Matratzenbezug

Der Matratzenbezug: ein Utensil, das in keinem Haushalt fehlen sollte!

MatratzenbezugEs kann einen schon ärgern, wenn Matratzen, die gerade einmal ein Jahr alt sind, anfangen zu müffeln oder der Kaffeefleck vom Frühstück im Bett, ließ sich nicht vollständig säubern. Dieser Zustand könnte fast dazu verleiten, die teuren Matratzen auszutauschen. Zumal Matratzen bis in den Kern reinigen, kaum zu bewerkstelligen ist.

Ohne spezielle Schutzmaßnahmen lässt es sich nicht vermeiden, dass Feuchtigkeit, Verunreinigungen, Gerüche und vor allem Hausstaubmilden in den Matratzenkern eindringen und gesundheitsschädliche Keime und Allergene bilden.

Um eine Matratze auf längere Sicht vor Beanspruchungen dieser Art, zu schützen, kann ein Matratzenbezug schon sehr gute Dienste leisten. Anzuraten ist daher, gleich beim Kauf neuer Matratzen einen passenden Bezug dazu zunehmen.

Verschiedene Ausführungen heißt, für jeden den richtigen Matratzenbezug

Je nach Bedürfnis oder Vorliebe, besteht die Möglichkeit unter diversen Materialien für einen Matratzenbezug, zu wählen, sei es aus natürlichen oder synthetischen hergestellten Rohstoffen, wie u. a. Lyocell, Baumwolle, Polyester und Polyurethan. In der Regel besteht ein Matratzenbezug aus einem Mischgewebe mit hervorragenden Eigenschaften. D. h., das Textilgewebe vereinigt feuchtigkeitsregulierende und atmungsaktive Aspekte, die zu einem optimalen Bettklima führen und dabei den Schmutz von der Matratzenoberfläche fernhalten. Speziellen Einsatz hat ein sogenannter Inkontinenzbezug, wobei zusätzlich eine wasserabweisende Schicht in den Matratzenbezug eingearbeitet wurde.

Der Matratzenbezug: pflegeleicht und einfache Handhabung

Ein Matratzenbezug wird mit einem Reißverschluss verschlossen, sodass nur ein paar Handgriffe nötig sind, um den Bezug auf- oder abzuziehen. Auf diese Weise kann ein Matratzenbezug in regelmäßigen Abständen gewaschen werden. Die innovativen Materialien, ob mit oder ohne wasserabweisende Schutzschicht, ermöglichen daher die Säuberung in der Waschmaschine. Je nach Beschaffenheit bei 60 und sogar bei 95°. Dies ist ein weiterer Vorteil, zumal eine entsprechende Hygiene bei Kranken, Kindern und Allergikern besonders wichtig ist. In der Regel genügt ein Waschgang bei 60°, da Hausstaubmilben bereits bei dieser Temperatur vernichtet werden. In jedem Fall ist ein Matratzenbezug eine durchaus lohnende Anschaffung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s