Matratzenschutz Allergiker

Nicht nur für Allergiker ist ein Matratzenschutz wichtig

matratzenschutz-allergikerWenn man bedenkt, dass sich in jeder Matratze rund 1,5 Millionen Hausstaubmilben tummeln, kommt man um einen passenden Matratzenschutz wohl nicht mehr drum herum.

Denn nicht nur Allergiker haben ihre liebe Not mit den ungebetenen Beischläfern, die sich zum Beispiel von abgestorbenen Hautpartikeln ernähren. Dabei kann man sich kaum gegen diese kleinen Plagegeister wehren, denn sie sind schon nach kurzer Zeit tief im Inneren der Matratze anzutreffen, von wo man sie kaum mehr wegbekommt.

Bei Menschen mit Allergien lösen ihre Hinterlassenschaften dann in aller Regel tränende Augen und starke Niesanfälle aus.

Warum erst ein Matratzenschutz gegen Hausstaubmilben helfen kann

Wie der Name schon sagt, dient ein Matratzenschutz dazu, die Liegefläche zu schützen. Neben dem klassischen Schutz vor Abrieb dient eine Matratzenauflage, ein Rundumbezug oder auch eine Matratzenunterlage dazu, dass sich kleinste Hautpartikel, die wir bei nahezu jeder Drehung und Bewegung verlieren, nicht mehr durch das Textilgewebe der Matratze ins Innere eindringen können. Denn ein Matratzenschutz liegt wie ein Schutzfilm auf und um die Liegefläche. Dadurch wiederrum wird den Hausstaubmilben nach und nach die Nahrungsgrundlage entzogen, was schlussendlich dazu führt, dass sie sich erst gar nicht wirklich wohl fühlen, sofern der Schutz vom ersten Tag an aufgelegt wurde. Auf der anderen Seite sorgt aber eben dieser Matratzenschutz dafür, dass Kotrückstände der Milben nicht mehr in die Nähe der Atemwege von Allergikern gelangen können. Ergo: Die Symptome der Allergie können verringert oder gelindert werden.

Gute Pflegeeigenschaften des Matratzenschutzes runden die Vorteile ab

Da ein entsprechender Matratzenschutz die Aufgabe übernimmt, abgestorbene Hautpartikel, Haare und Staub von der Liegefläche fernzuhalten, ist es nur natürlich, dass eben diese Dinge sich im Matratzenschutz verfangen. Im Gegensatz einer Matratze aber kann man den Matratzenschutz mit wenigen Handgriffen jederzeit abnehmen und je nach Beschaffenheit in der eigenen Waschmaschine porentief reinigen, bevor man ihn erneut in die Bettstatt verbringt. Das sorgt zudem für ein hygienisches Bettklima, dem nicht nur Allergiker freundlich gesonnen sein dürften.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s