Unterbetten dürfen in keinem Bett fehlen!

Unterbetten sind unverzichtbar

unterbett dUnterbetten gibt es für alle Betten. Sie sind kein Muss, sind aber eine perfekte Hilfe, um mehr Komfort zu erzielen. Komfort bei der Nachtruhe ist enorm wichtig, damit Sie gut in den nächsten Tag starten können. Bei Ehebetten ist eines der Unterbetten sehr sinnvoll. Der Komfort zeigt sich nicht nur durch die kuschelige Unterlage, sondern auch dadurch, dass in der Mitte die Ritze zwischen den beiden einzelnen Matratzen nicht mehr zu spüren ist. Sie können also die Bequemlichkeit enorm steigern. Schon Kinder lieben die Unterbetten, weil diese noch kuscheliger sind und das Bett noch gemütlicher wird. Wer eines der Unterbetten für das Kind einsetzt, wird erleben, dass das eigene Kind dann und wann gerne alleine ins Bett gehen wird.

Das frische Schlafvergnügen

Die gemütliche Schlafumgebung kann warm oder kühl sein. Das ist der Vorteil, wenn Sie sich für ein Unterbett entscheiden. Erwachsene werden das Unterbett ebenso lieben, wie Kinder auch. Wählen Sie doch genau nach den eigenen Bedürfnissen aus, was Sie wünschen. Gut ist, dass man bei einem Doppelbett auch einfach zwei Unterbetten bestellen kann. Nehmen wir an, Ihr Partner schwitzt ganz stark und braucht eher die kühl wirkende Unterlage. Sie hingegen frieren ganz schnell, dann ist das wärmende Unterbett eine große Hilfe. Und bei zwei Matratzen ist dies auch absolut kein Problem. Bei einer durchgehenden Matratze hingegen, müssten Sie sich natürlich arrangieren.

Unterbetten für mehr Hygiene

Vielen Menschen ist zu Recht die Hygiene wichtig. Diese kann auch im Bett genutzt werden. Mit den Unterbetten werden Matratzen geschont, was gut ist, sind diese doch auch sehr teurer. Es ist doch leichter ein Unterbett zu ersetzen, anstatt eine neue Matratze zu kaufen. Das Unterbett kann gewaschen werden und legt sich dank Spannumrandung sehr gut um die Matratze.

 

Advertisements

Sets – Badgarnitur

Badgarnitur Set mit Rutschutz – Die richtige Wahl für Ihre Sicherheit

badgarnitur 5Der Fußboden im Bad ist zumeist mit Fliesen versehen. Wenn hier der Fliesenleger in Erfurt die letzte Kachel gesetzt hat, dann haben Sie in der Regel einen Spiegelglatten Boden, der sich herrlich betrachten lässt. Doch genauso schnell kann dieses vermeintliche Schönheitsideal des Hauses zu einer tückischen Falle werden. Nasse Füße und die glatten Fliesen vertragen sich in der Regel nicht miteinander, sodass es hier schnell zu Unfällen kommen kann. Allerdings kann ein Badgarnitur Set, dass über eine entsprechende Rutschbeschichtung verfügt, viele Vorfälle vermeiden.

Saugfähig auf dem Boden

Viele Fußböden im Bad werden deshalb mit sehr glatten Fliesen verlegt, weil hierdurch eine einfachere Reinigung möglich ist. Wenn dies auch bei ihnen der Fall ist, dann sollten Sie unbedingt nach einem Badgarnitur Set mit einer rutschfesten Unterseite Ausschau halten. Hierdurch können sehr viele Unfälle verhindert werden, denn die entsprechenden matten saugen sich grade bei Nässe noch fester an den Boden und können somit auch in der Bewegung nicht entgleiten. Allerdings sollte man sich von der Qualität des Badgarnitur Sets schon im Vorfeld überzeugen. Hierzu kann eine größere Menge Wasser auf die Fliesen gegeben werden. Sollte die Matte nun immer noch fest liegen, hat man eine gute Wahl getroffen.

Wasserresistenz beachten

Allerdings sollten Sie bei einer entsprechenden Badgarnitur Set auch die Wasserresistenz beachten. Viele Modelle liefern zwar einen Schutz gegen das Wegrutschen, saugen sich dafür aber auf der anderen Seite mit Flüssigkeit voll. Hier können sich dann Bakterien in der Matte bilden, was nicht Sinn der Übung sein sollte. So kann es nicht schaden, wenn Ihr Badgarnitur Set von der Unterseite her kein Wasser durchlässt. Auf diese Weise schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Warum ein Bettkeil?

Ist die Anschaffung eines Bettkeils sinnvoll?

bettkeil cDie Lebensqualität der Menschen hängt in einem hohen Maß von der Qualität ihres Schlafes ab. Doch wegen Schnarchens, Sodbrennens und Matratzenritzen können sich viele nicht richtig ausruhen, was dann zum Leistungsabfall und zu schlechter Laune führt. Doch mit einem Bettkeil lässt sich das Problem schnell beheben.

Was ist ein Bettkeil

Ein Bettkeil ist ein keilförmiges Kissen, das entweder als Matratzenschutz zwischen zwei Matratzen oder aber in die Ritze zwischen der Matratze und der Bettkante geschoben wird. Im ersten Fall sorgt er für eine ebene Liegefläche und verhindert so, dass der Schlafende durch die Mulde zwischen beiden Teilen der Matratze geweckt wird. Im Zweiten schafft das Kissen die erhöhte Position des Kopfes im Vergleich zum Rest des Körpers. Dadurch wird das Zurückfließen der Magensäure zur Speiseröhre verhindert, was wiederum das Sodbrennen unterdrückt. Außerdem kann der Kopf in erhöhter Position viel freier als sonst atmen, wodurch auch das Schnarchen ausgeschlossen wird. Deshalb kann der Nutzer des Kissens wieder normal schlafen und  im Alltag 100 % leisten.

Was sollte man über diese Art von Kissen noch wissen? Es gibt unterschiedliche Arten davon, sodass auch Allergiker zum Beispiel spezielle allergiefrie Ausführungen bestellen können. Daher können keilförmige Kissen von allen Menschen genutzt werden.

Wo kann man keilförmige Kissen bestellen?

Am besten im Internet. Denn dort hat jeder Interessent die Möglichkeit, Angebote unterschiedlicher Anbieter schnell zu vergleichen. Außerdem sind Preise der Online-Anbieter deutlich günstiger als die von gewöhnlichen Geschäften. Hinzu kommt noch, dass man bei einer Online-Bestellung das 14-Tage-Rückgaberecht hat, sodass ein Fehlkauf ausgeschlossen ist.

 

Bettunterlagen Inkontinenz waschbar

Bettunterlagen Inkontinenz waschbar – wann sie gefragt sind

bettunterlage inkontinenz waschbarInkontinenz kann bei der Blase oder beim Stuhlgang auftreten. Die Ursachen sind sehr vielschichtig. Bei älteren Menschen spielen häufig Operationen an der Blase oder dem Darm eine Rolle, wobei Nervenbahnen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Auch Krankheiten können verantwortlich sein, dass die körperliche Entleerung nicht mehr funktioniert. Bei Kindern sind oft psychische Probleme verantwortlich, warum es in den Nachtstunden zum Bettnässen kommt. Die Ärzte versuchen mit unterschiedlichsten Mitteln, die Inkontinenz in den Griff zu bekommen.

Mit Bettunterlagen Inkontinenz waschbar bleibt die Matratze sauber!

In den meisten Fällen werden die Bettunterlagen in Mitleidenschaft gezogen. Damit die Matratzen nicht nach kurzer Zeit verunreinigt sind, gibt es Bettunterlagen bei Inkontinenz die waschbar sind. Sehr gern gekauft wird die Unterlage ActivePro. Derartige Bettunterlagen bei Inkontinenz sind waschbar. Außerdem wird die Flüssigkeit in das Innere abgeleitet, was zu einem sehr guten Liegekomfort des Patienten führt. Der Urin wird im Innern eingeschlossen, sodass die Oberfläche ständig trocken bleibt.

Weitere Bettunterlagen, die bei Inkontinenz waschbar sind, bestehen aus Frottee, Baumwolle und Polyester. Eine mehrlagige Beschichtung sorgt für eine hohe Saugfähigkeit. Die Bakterien- und Schimmelbeständigkeit garantiert eine hygienische Liegefläche und ist dadurch sehr angenehm für den Patienten. Die Inkontinenzauflage wird im Handel in drei verschiedenen Größen angeboten.

Unterlagen aus Gummi haben den Nachteil, dass die Flüssigkeit nicht in das Innere gelangt. Auf der anderen Seite kann eine derartige Gummiunterlage sehr schnell mit einem saugenden Tuch gereinigt werden. Allerdings sollte der Patient nicht zu lange im eigenen Urin liegen, was sehr unangenehm ist und zu Entzündungen führen kann.

Sehr praktisch sind Bettunterlagen bei Inkontinenz die waschbar sind und über eine große Saugfähigkeit verfügen. Ein ständiger Wechsel ist nicht erforderlich und trotzdem fühlt sich der Patient wohl.

 

Für jeden gibt es die passende Matratzenauflage!

Sie schützen die Matratze und sorgen für Bequemlichkeit: Matratzenauflagen

Matratzenauflage 4Qualitativ hochwertige Matratzen sind nicht gerade preiswert. Deshalb ist ein Matratzenschutz wichtig. Er sorgt nicht nur für eine längere Lebensdauer, ebenso wird der Liegekomfort bedeutend höher. Ohne Auflage würde die Matratze in kurzer Zeit an Sauberkeit verlieren und die Betthygiene ist nicht mehr gewährleistet. Auch Schweiß, Feuchtigkeit, Haare und Hautschuppen verschmutzen die Matratze.

Eine gute Bettreinheit ist dann nicht mehr herzustellen und der Milbenbefall steigt. Allergien können entstehen, deshalb sollte schon aus Gesundheitsgründen Matratzenauflagen im Bett nicht fehlen. Sie sind leicht zu beziehen und mittels Spanngummi verrutschen sie nicht.

Matratzenauflagen verbessern das Schlafklima und absorbieren Feuchtigkeit. Ebenso kann man sie in der Waschmaschine waschen. Dank des Materials trocknen sie zudem schnell.

Matratzenauflagen und Topper: die Materialien sind gängig

Matratzenauflagen bestehen zumeist aus weichlagerndem Kaltschaum, Viscoschaum, stabilen Polyetherschaum, Gelschaum oder aus einem Schaumkern.

  • Viscoschaum

Viscoschaum hat thermoelastische Eigenschaften. Das bedeutet, dass sich der Schaum durch die Körperwärme dem Körper anpasst und für eine hohe Druckentlastung sorgt.

  • Kaltschaum

Hier besteht der Kern aus Kaltschaum. Dieser besitzt eine hohe Flächenelastizität. Ein angenehmes Liegegefühl ist sicher.

  • Gelschaum

Gelschaum verbindet beide Eigenschaften einer Kaltschaum- und Visoschaumauflage.

  • Polyetherschaum

Polyetherschaum zeichnet sich durch Robustheit und gute Stabilität. Man kann die Auflage gut sterilisieren, deshalb eignet sie sich besonders für Krankenhäuser und Rehakliniken. Die Auflage gewährleistet eine gute Luftdurchlässigkeit und Atmungsaktivität. Durch die hohe Punktelastizität passt sich der Schaum den Körperkonturen hervorragend an. Die Auflage ist auch für Allergiker geeignet.

Allergiker brauchen eine gute Matratzenauflage

Auch für Allergiker gibt es die optimale Auflage. Ein Rundumschutzbezug verhindert durch Encasings (spezielle Bezüge), dass der Kot der Milben mit der Haut des Allergikers in Kontakt kommt.

Matratzenauflagen sorgen für ein gutes Liegegefühl und einen erholsamen Schlaf. Der Rücken wird entspannt und morgens ist das Aufstehen leicht.

Besser schlafen mit einem Matratzen Topper

Matratzen Topper – der Schutz von Matratzen

Matratzenauflage 3Der Schlaf eines Menschen ist heilig. Dies sollte auch für das dazu notwendige Zubehör gelten.

Ohne eine wohltuende Matratze und ein bequemes Bett ist kein heiliger und vor allem heilender Schlaf möglich.

Hierzu gehören auch Matratzen Topper – sie sind nicht nur hygienisch und schützen Matratzen vor Nässe und Staub, sie sorgen auch für ein wohltuendes Schlafklima. Je nach Qualität verbessern Matratzen Topper die Nachtruhe. Daher gehören sie auf jede Matratze, unabhängig von ihrem Preis.

Eine große Auswahl für vielfältige Ansprüche

Je nach dem welchen Nutzen die Auflage bringen soll, steht Käufern eine große Vielfalt an Matratzen Toppern unterschiedlicher Preisklassen, Größen und Stärken zur Auswahl. Vor einem Kauf sollten sich Interessenten zunächst Gedanken um den Zweck der Topper machen. Soll die gewünschte Matratzenauflage den Liegekomfort verbessern und dabei die Matratze schonen? Hierzu eignen sich feuchtigkeitsregulierende Auflagen mit Klimafunktion. Je nach Stärke werden Wirbelsäule und Körper optimal entlastet. Soll der Topper vor Nässe schützen? Wasserundurchlässige Matratzen Topper bewahren nicht nur Matratzen im Kinderzimmer.

Natürlich oder synthetisch – die Stoffauswahl

Auflagen werden aus verschiedenen Materien hergestellt, wie natürliche Baumwollstoffe sowie synthetische Mikrofaser. Auch Kombinationen aus natürlichen und künstlichen Fasern sind möglich. Woraus soll die Füllung bestehen? Auch hier kann zwischen natürlichen und synthetischen Stoffen gewählt werden. Allergiker finden hygienische Matratzen Topper, die auf hohen Temperaturen gewaschen werden können. Grundsätzlich unterscheiden sich Matratzen Topper hinsichtlich der Reinigung und Pflege. So gibt es neben kochfesten und trocknergeeignet Auflagen auch solche, die aus hochwertigen Stoffen bestehen und schonend gereinigt werden müssen.

Bett im Eigenbau

Bett im Eigenbau – so einfach geht’s

bett selber machenNatürlich kann man sich Betten in allen möglichen Farben, Formen und Größen im Möbelhaus kaufen. Dem Angebot sind fast keine Grenzen gesetzt und jeder findet innerhalb seines Budgets ein Wunschbett.

Allerdings gibt es auch Wohnsituationen, in denen ganz besondere Größenanforderungen an das Bett gestellt werden. Wenn es z.B. passgenau in eine Nische eingebaut werden muss. Oder man möchte den Platz, in dem man einen ganz beträchtlichen Teil des Tages und damit seines Lebens einfach ganz individuell gestalten: Dann gibt es die Möglichkeit, sein Bett selber zu bauen.

Matratzen und Bettwäsche schaffen Grenzen

Auch wenn man sein Bett wirklich komplett individuell planen kann, sollte man doch berücksichtigen, dass man vermutlich eine gekaufte Matratze in das Bett integrieren muss. Daher sollten man bei der Dimensionierung der Liegefläche auch darauf achten, dass sich die gängigen Matratzengrößen verwenden lassen. Wenn man z.B. eine Mega-Liegefläche haben möchte, dann sollte man am besten so planen, dass man mehrere Matratzen nebeneinander legt. Für die Bettwäsche gilt das Gleiche!

Unendlich viele Varianten

Für ein Bett der Marke Eigenbau gibt es ganz unterschiedliche Varianten. Man kann natürlich ein Bett selber bauen im ganz klassischen Aufbau, also mit Seitenteilen, Kopf- und Fußteil. Allerdings gibt es auch weitaus verrücktere Varianten: Wie wäre es, z. B. mit einem Palettenbett. Dabei werden gängige Holz-Paletten so nebeneinandergelegt, dass die Liegefläche entsteht. Darauf wird einfach die Matratze gelegt und schon ist das Bett fertig. Noch kreativere Varianten sind z.B. mit einem Unterbau aus leeren Holzkisten, Getränkekisten oder Autoreifen vorstellbar.

Schwebende Betten sind der Hit

Eine ganz besondere Form eines Betts ist ein „schwebendes Bett“. Dabei hat das Bett keine Verbindung zum Boden, steht also nicht auf Füßen, sondern wird direkt an der Decke oder Wand befestigt. Das gibt dem Schlafenden das Gefühl, schwebend zu schlafen. Wenn man ein solches Bett selber bauen möchte, ist aber auf die Stabilität der Konstruktion zu achten und zu berücksichtigen, dass man auch in das Bett gelangen muss.